Jim-Knopf-Schule Wölfersheim / Wölfersheim

10 Jahre Betreuungsverein

10_Jahre_betreuung.jpg

Gleich zweimal hat die Jim-Knopf-Betreuungsschule in diesen Tagen das zehnjährige Bestehen des Trägervereins gefeiert:

Einmal mit den Kindern am 16. September - dem eigentlichen Gründungsdatum - mit Eis und Hot Dogs für alle, in der festlich geschmückten Mensa der Schule!

Man kam sich vor wie in einer italienischen Eisdiele und die Eisbecher waren bunt dekoriert mit Zuckerstreuseln, Obst, bunten Schirmchen und leckeren Soßen. Auch am Hot-Dog-Stand gab es lange Schlangen und zufriedene Gesichter.

Am Abend des 26. September feierten dann die Eltern, die Betreuer, Mitglieder des Vorstandes und Freunde des Vereins. Es war zu einem Festvortrag mit Uwe Schröder, einem Ernährungswissenschaftler am Institut für Sportmedizin in Bad Nauheim, zum Thema „Sitzen bleiben - aber nur bei Essen“ eingeladen worden. 

Sehr lebendig, anschaulich und humorvoll schilderte Uwe Schröder die beeindruckenden Daten zum Zusammenhang zwischen gesunder Ernährung und  Lernen. Ein gesundes Schulfrühstück vor dem Unterricht und ein vollwertiges Pausenbrot sorgen - nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen - bei den Kindern sogar für einen höheren IQ! Schröder vertrat in dem Vortrag die Ansicht, dass Deutschland in der berühmten Pisa-Studie weit besser abgeschnitten hätte, würden unsere Schulkinder regelmäßig und gesund frühstücken.

Dabei käme es weniger darauf an, wie „gesund“ ein Nahrungsmittel sei, sondern, dass die Kinder ein vielfältiges, abwechslungsreiches und möglichst zuckerarmes Ernährungsangebot bekämen. Herr Schröder erläuterte den Zuhörern, dass auch ein Hamburger gesund sein kann, wenn er frisch und vollwertig  zubereitet werden würde. So sollten Eltern ihre Kinder auch immer in das Kochen bzw. die Zubereitung von Mahlzeiten aktiv mit einbeziehen, denn wenn die Kleinen selbst den Salat schnippeln, wird er ihnen auch anschließend besonders gut schmecken!

Diesmal war ein Teil der Aula wie ein kleines Restaurant hergerichtet, denn die guten Ratschläge des Fachmanns sollten den Zuhörern „begreiflich“ gemacht werden. Es gab ein Büffet mit frischem Obst, Rohkost, Dipps, Brot und selbstgebackenen Müsli-Riegeln. Dazu wurden frisch gemixte alkoholfreie Cocktails aus exotischen Früchten angeboten. In der Vortragspause konnten sich die Gäste dort gesund stärken und an den herbstlich geschmückten Tischen miteinander plaudern.

Grußworte  der Gemeinde, des Fördervereins und des Elternbeirats rundeten den gelungenen Abend ab und die Schulleiterin, Ulrice Fuß, dankte Kathrin Tönges, der Leiterin der Betreuungsschule, für die sehr gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren.

Hot_Dogs.jpg